SEG Foto: D. Winter / DRK e.V.
EinsatzgruppeSchnell-Einsatz-Gruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Bereitschaft
  3. Schnell-Einsatz-Gruppe

Schnell-Einsatz-Gruppe

Ansprechpartner

Herr 
Michael Gerhold

Herr 
Steffen Widmaier


Tel: 07152/949310
bereitschaft@drk-leonberg.de

Römerstraße 132
71229 Leonberg

In vielen Lebens-Lagen sind unsere Bereitschaften sehr wichtig.
Zum Beispiel bei einem Auto-Unfall.
Oder bei Natur-Katastrophen und in vielen anderen Situationen.
Dann brauchen Menschen in Not schnelle Hilfe.
Diese Hilfe leistet die Bereitschaft vom Deutschen Roten Kreuz.

Die richtige Hilfe bei allen kleinen und großen Not-Fällen

SEG
Foto: D. Winter / DRK

Jeden Tag und überall helfen unsere Bereitschaften bei Not-Fällen.
Sie sind auf alles vorbereitet und sehr gut ausgebildet.
Die Bereitschaften sind ein Teil der Hilfe-Kette:

  • Beratung
  • Vor-Sorge
  • Rettung
  • Betreuung
  • Pflege
  • Nach-Sorge

Die Bereitschaft vom Deutschen Roten Kreuz retten Menschen-Leben.
Sie helfen in ganz verschiedenen Einsatz-Bereichen.
Zum Beispiel bei einem Unfall.
Oder bei einer Sport-Veranstaltung.
Oder bei einem Konzert.
Und bei Natur-Katastrophen.
Dann leisten die Bereitschaften sehr wichtige Arbeit.
Von der Rettung bis zur seelischen Betreuung.

Die Bereitschaften helfen auch bei der Suche nach Menschen.
Zum Beispiel nach Katastrophen oder in einem Kriegs-Gebiet.
Dann unterstützen die Bereitschaften den Such-Dienst.

Treffen der Bereitschaften

Wann:

Das Treffen ist an jedem 1. Montag im Monat.
Ab 8 Uhr am Abend.

Wo:

Henry-Dunant-Str. 1
12345 Musterhausen
Raum 21

Schnelleinsatzgruppe-Erstversorgung (SEG-E)

Wird bei Unfällen oder Bränden mit mehr als acht Verletzten gerechnet, handelt es sich um einen sogenannter Massenanfall von Verletzten der Stufe 2. Bei diesem Stichwort wird immer eine "SEG-E" und eine "SEG-T" alarmiert. Die SEG-E besteht aus acht Helfern, einem Gruppenführer und optional aus einem Notarzt. Als Fahrzeuge stehen ein Gerätewagen-Sanitätsdienst (GW-San) und ein Mannschaftstransportwagen (MTW), vom Land Baden-Württemberg, zur Verfügung. Die Schnelleinsatzgruppe-Erstversorgung führt Material für die Versorgung von bis zu zehn Verletzten mit. Die SEG-E bilden wir gemeinsam mit den Ortsvereinen Maichingen, Renningen, Rutesheim und Weissach-Flacht.

SEG
Foto: D. Winter / DRK

Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil von einem großen Hilfs-Netz.
Dieses Hilfs-Netz rettet Menschen auf der ganzen Welt.
Und leistet schnell Hilfe bei Katastrophen.
Dabei arbeiten wir sehr eng mit anderen zusammen.
Unsere Bereitschaften helfen auch in anderen Ländern.

Schnelleinsatzgruppe-Transport intern (SEG-T intern)

Die Ortsvereine der 1. Einsatzeinheit Böblingen Nord verfügen über diverse organisationseigene Fahrzeuge. Mit diesen Fahrzeugen ist es möglich eine zusätzliche SEG-T zu bilden. Zur Unterscheidung wird diese als SEG-T intern bezeichnet. Es müssen die gleichen Fahrzeug- und Helferzahlen wie bei der SEG-T erreicht werden. Aus Leonberg werden hierfür die beiden Rettungswagen (RTW) und der Mannschaftstransportwagen (MTW) verwendet.


Unsere Sanitäter unterstützen auch den Blut-Spende-Dienst.
Nach einer Blut-Spende müssen Menschen noch etwas betreut werden.
Sie brauchen dann etwas Ruhe.
Und der Blut-Druck muss geprüft werden.
Das machen unsere Sanitäter.

Sanitäter haben ganz verschiedene Einsatz-Bereiche.
Sie unterstützen auch die Einsatz-Kräfte bei großen Katastrophen.
Manchmal müssen Menschen erst gesucht werden.
Dann helfen die Sanitäter mit ihren Rettungs-Hunden.
Diese besonderen Hunde können Menschen finden.
Zum Beispiel nach einem Haus-Einsturz.
Oder im Wald.